c:\inetpub\wwwroot\
FinWorld
   

 

 

 

 

  Primärluft
 

Als sog. Primärluft bezeichnet man (nicht vorgewärmte („kalte“) Verbrennungsluft, die einer Feuerstätte direkt über den Aschekasten bzw. Ascherost zugeführt wird. Diese ist heutzutage in der Regel nur noch erforderlich, wenn eine Feuerstätte für den Einsatz von Braun- oder Steinkohle zugelassen und geeignet ist, denn Kohle braucht sehr viel Sauerstoff. Als vorgewärmte Verbrennungsluft gilt die Sekundär- und Tertiärluft.